IPCEI Mikroelektronik: Österreich leistet mit Teilnahme wesentlichen Beitrag zu gesamteuropäischer Innovations- und Technologiepolitik

Mikroelektronik wichtigste Grundlage für digitale und technologische Zukunft Europas
Wien (OTS) – Die heute genehmigte nachträgliche Teilnahme Österreichs am ersten IPCEI Mikroelektronik durch die Europäische Kommission, markiert den Beginn einer neuen Ära heimischer Innovations- und Technologiepolitik. Important Projects of Common European Interest (IPCEI) verfolgen das Ziel der Förderung von Forschung und Entwicklung innovativer Technologien und Komponenten.

Read more

Industrie: Start IPCEI Mikroelektronik ermöglicht Österreich ein Ticket in die Zukunft

IV-GS Neumayer: Zweites EU-Großprojekt, an dem heimische Unternehmen mitwirken – Aktive Teilnahme Österreichs an europäischen Zukunftskonsortien entscheidend

Wien (OTS) – Wien (PdI) „Österreich hat sich heute einen Platz am Tisch der großen Technologienationen im Bereich Mikroelektronik gesichert“, betonte der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Christoph Neumayer, zum Start des europäischen Großprojektes IPCEI (Important Projects of Common European Interest) Mikroelektronik in Österreich am heutigen Dienstag. 

Read more

Mikroelektronik-Startschuss: Österreich tritt größter europäischer Initiative bei und setzt auf Schlüsseltechnologien

EU-Kommission genehmigt österreichische Teilnahme an Großvorhaben – Österreich trägt mit drei Schlüsselunternehmen zu starkem Technologie- und Forschungsstandort bei

Wien (OTS) – Korrektur zu OTS0126 vom 23. März 2021: Die angegebenen Zahlen im ersten und vierten Absatz wurden korrigiert.
Heute hat die Europäische Kommission die nachträgliche österreichische Teilnahme an einem paneuropäischen Schlüsselvorhaben zur Weiterentwicklung des europäischen Mikroelektroniksektors genehmigt. 

Read more

State aid: Commission approves €146.5 million Austrian support in favour of companies joining research and innovation project in microelectronics

The European Commission has approved, under EU State aid rules, €146.5 million in Austrian support in favour of three companies joining the existing Important Project of Common European Interest (‘IPCEI) in microelectronics approved by the Commission in 2018. The public funding is expected to unlock an additional €530 million of private investments, i.e. more than three and a half times the public support.

Read more

Karliczek: Deutscher Zukunftspreis 2020 würdigt Forschende für Technologiesprung in der Mikroelektronik

25.11.2020 Bundesforschungsministerin gratuliert den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern Am heutigen Mittwoch wurde der „Deutsche Zukunftspreis – Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation“ durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin verliehen. Ausgezeichnet wurde das Team um Peter Kürz von Carl Zeiss, Michael Kösters von TRUMPF und Sergiy Yulin vom Fraunhofer Institut …

Bundesminister Altmaier gratuliert dem Gewinnerteam des Deutschen Zukunftspreises 2020, gefördert durch das IPCEI-Mikroelektronik

25.11.2020 Bundeswirtschaftsminister Altmaier: „Den Gewinnern des diesjährigen Zukunftspreises gratuliere ich ganz herzlich! Die Unternehmen Carl Zeiss und Trumpf haben gemeinsam mit dem Fraunhofer IOF die Fertigungstechnologie für Mikrochips auf eine neue Stufe gehoben. Damit bringen sie die Leistungsfähigkeit der Chips dahin, wo wir sie für Zukunftsanwendungen wie das autonome Fahren …

Altmaier: „Unsere Investitionen in die Mikroelektronik zahlen sich aus“

Bundeswirtschaftsministerium investierte bisher über eine halbe Milliarde Euro in die Mikroelektronik – Moderne Chipfabriken sichern die technologische Souveränität Deutschlands Auf seinem Weg zu mehr technologischer Souveränität ist Deutschland deutlich vorangekommen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat seit 2019 rund 522 Mio. Euro in Forschung, Entwicklung und Umsetzung neuer Technologien im …

Deutsch-französischer Technologiedialog

Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Präsident Emmanuel Macron, die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen, EU-Kommissar Thierry Breton, die Wirtschaftsminister Peter Altmaier aus Deutschland und Bruno Le Maire aus Frankreich sowie Vertreter der europäischen Wirtschaft haben heute Schritte zur Stärkung und Ausbau von Unabhängigkeit bei Zukunftstechnologien in Europa …

Dialogue franco-allemand sur la Technologie.

Le Président de la République, M. Emmanuel MACRON, la Chancelière de la République fédérale d’Allemagne, Mme Angela MERKEL, la Présidente de la Commission européenne, Mme Ursula VON DER LEYEN, le Commissaire européen, M. Thierry BRETON, les Ministres de l’Economie allemand et français, MM. Peter ALTMAIER et Bruno LE MAIRE, ainsi …

AMPERE – Das Magazin der Elektroindustrie

Zukunft braucht Mikroelektronik

Winzige Strukturen mit großem Budget

Damit Forschungsförderung in wichtigen Industriezweigen auch zu lokaler Wertschöpfung führt, hat die Europäische Kommission eine Mitteilung zu wichtigen Projekten von gemeinsamem europäischen
Interesse (Important Projects of Common European Interest, IPCEI) veröffentlicht. Als Erstes profitiert davon die Mikroelektronik-Produktion in Deutschland und anderen Mitgliedsstaaten.

mehr… (Broschüre ab Seite 16)